Zur Startseite

DAS COLLEGE FOR COLLABORATIVE MOBILITY - COCOMO 2017

Im Vorfeld des 5. World Collaborative Mobility Congress, führt die Mobilitätsakademie unter der Trägerschaft der Schweizerischen Post bereits zum zweiten Mal das College for Collaborative Mobility, kurz „cocomo“, durch und fördert damit künftige Mobilitätsexperten bei der praxisorientierten Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte sowie deren Vernetzung mit den wichtigen Entscheidungsträgern der Schweizer Mobilitätswelt.

DARUM GEHT ES

Die Mobilitätsakademie AG führt am 7. und 8. September 2017 zum vierten Mal das von der Schweizerischen Post getragene College for Collaborative Mobility (cocomo) in Bern durch. Studierende aus allen Ecken Europas entwickeln unter der Leitung von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik an einem zweitägigen Workshop (inkl. 4 Wochen selbständiger Nachbearbeitungszeit) Projekte zum Thema „Co-mobility meets circular economy“. Die Studierenden profitieren so vom Erfahrungswissen der Experten, während diese im Gegenzug einen wertvollen Einblick in das Verkehrsdenken der Studierenden sowie deren Mobilitätsvisionen erhalten.

Am 5. World Collaborative Mobility Congress erhalten diejenigen Studierenden, welche mit ihrer Arbeit am cocomo am meisten überzeugen konnten, anschliessend die Möglichkeit, diese einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

Eckdaten

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2017
College for Collaborative Mobility: 7. und 8. September 2017 Mobilitätsakademie, Laupenstrasse 5a in Bern/Schweiz
Deadline für die Abgabe der Arbeiten: Freitag, 6. Oktober 2017
5. World Collaborative Mobility Congress: 18. bis 20. Oktober 2017 in Berlin

Programm

Programm

Modalitäten

Studierende können sich direkt bei der Mobilitätsakademie mit einem kleinen Motivationsschreiben für einen Platz am cocomo bewerben (maik.hoemke@tcs.ch). Die Bewerbung sollte beinhalten:

- ein kurzes Motivationsschreiben inkl. einer Arbeitsidee zum Thema des cocomo "Co-mobility meets circular economy" (max. 500 Wörter)
- Angaben zu Studienrichtung, Semesteranzahl und Universität
- persönliche Kontaktangaben (Name, Vorname, E-Mail, Telefonnummer).

Die Bewerbung kann bis zum 31.07.2017 als PDF-Datei an maik.hoemke@tcs geschickt werden.

Für alle teilnehmenden Studierenden werden die Reise- und Übernachtungskosten rund um das cocomo übernommen.

Nach der aktiven Teilnahme am cocomo selbst erhalten die Studierenden 4 Wochen Zeit, ihr Projekt in Gruppen weiterzuentwickeln und schicken ihre finale Arbeit an die Organisatoren des cocomo. Die Gewinnergruppe erhält dann im Oktober 2017 die Möglichkeit kostenlos am 5. World Collaborative Mobility Congress teilzunehmen (inkl. Reisekosten und Übernachtung), ihre Arbeit dort einem internationalen Publikum vorzustellen und wichtige Kontakte zu Akteuren aus der Welt der kollaborativen Mobilität zu knüpfen.

Sprache

Seminarsprache des College for Collaborative Mobility ist Englisch.

Trägerschaft

Durchgeführt wird das cocomo von der Mobilitätsakademie. Alleiniger Sponsor und Trägerin des Colleges ist die Schweizerische Post.

Post

Noch fragen?

Bei Fragen oder Unklarheiten zum cocomo können Sie sich jederzeit gerne an Maik Hömke, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Mobilitätsakademie und Verantwortlicher für cocomo, wenden. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 058 827 34 15 oder per E-Mail: maik.hoemke@tcs.ch

 
© 2017 Mobilitätsakademie AG · Maulbeerstrasse 10 · CH-3001 Bern · Impressum · Kommunikationspartner ONFLOW